Schlagwort-Archive: Lilienthal

Ach, wie gut, dass es die Tafeln in Deutschland gibt

Die Tafeln sind mittlerweile, nicht ganz freiwillig, ein fester Bestandteil der sozialen Infrastruktur und des Hilfeangebotes in Deutschland geworden. Zwei Dinge sollten immer beachtet werden. 1. Es sind ehrenamtliche Helfer, die sich engagieren, ihre Zeit opfern und das System der Tafeln am Laufen halten. 2. Niemand hat auch nur Ansatzweise einen Grund über Kunden der Tafeln die Nase zu rümpfen. Auch in Deutschland kann jeder, wirklich jeder, ganz schnell auf unproblematische und lebenswichtige Hilfe angewiesen sein.

Die Tafel in Lilienthal z.B. darf Lebensmittel nur an Mitbürgerinnen und Mitbürger aus  den Gemeinden Lilienthal, Grasberg oder Worpswede abgeben, deren Haushaltseinkommen unterhalb einer bestimmten Grenze liegt. Der Kunde bekommt von der Lilienthaler Tafel einen sog. Tafelausweis, der berechtigt, einmal in der Woche Lebensmittel bei der Tafel „einzukaufen“. Das ist leider mit etwas Bürokratie verbunden. Vorzulegen ist ein Gültiger Personalausweis, Reisepass oder ein entsprechendes amtliches Ersatzpapier, aus dem die Daten zu Ihrer Person und Ihr aktueller Wohnsitz hervorgehen, sowie ein amtlicher Bescheid von der Gemeinde über die amtlichen Hilfen und Zuwendungen, die der Kunde (und bei Mehrpersonenhaushalten jedes einzelne Mitglied des Haushaltes!) bekommt. Damit ist ein Nachweis über alle Einkünfte des Haushaltes bzw. der aktueller Sozialhilfebescheid gemeint.

Gibt es diese Nachweise nicht oder sie sind abgelaufen, dann gibt es auch keinen Tafelausweis und keine Möglichkeit bei der Tafel einzukaufen.Denken Sie also bitte an die rechtzeitige Verlängerung Ihres Tafelausweises bzw. der amtlichen Bescheide. Außerhalb der Öffnungszeiten des Büros können keine Taufelausweise  oder Verlängerungen ausgestellt werden.

Die Ausgabe von Lebensmitteln findet dienstags ab ca. 15:00 Uhr statt. Kommen Sie bitte rechtzeitig, denn es werden Nummern ausgegeben, um die Waren auch gerecht verteilen zu können. Zu zahlen sind je Einkauf für jede berechtigte Person ab 15 Jahren 2,00 € und je Kind 0,50 € (Stand Jan. 2019). 

Parkplätze stehen auf dem Gelände der Lilienthaler Tafel leider nicht zur Verfügung. Nicht vergessen: Eine Tafel ist kein Supermarkt! Es können nur die Waren verteilt, die gespendet werden und dabei können nun mal nicht alle Wünsche erfüllt werden.

Homepage der Lilienthaler Tafel

Flyer der Lilienthaler Tafel (PDF)