Schlagwort-Archive: BestSketches

Zuviel Blödsinn bei den Kommentaren

„Hey, Teddy, schalte mal die Kommentare wieder ab!“ – „Ja, mach ich!“

Die „offenen Zeiten“ für Kommentare sind vorbei. Schade eigentlich, aber es kam tatsächlich zuviel Blödsinn rein. Ab jetzt gilt wieder, dass der Nutzer, der einen Kommentar abgegeben möchte, bei WordPress registriert sein muss und der Kommentar von mir freigegeben wird.

Offen für alle Kommentare sind in jedem Fall die Whatsapp-Gruppe BESTSKETCHES und die Telegram-Gruppe DAS PLUS.

Kommentieren ohne Registrierung

Ab sofort müssen Sie sich als Leser dieses Blogs nicht mehr bei WordPress registrieren, um einen Kommentar zu einem Beitrag zu schreiben. Es genügt Ihr Name und eine gültige EMail-Adresse. Es gibt eine Blacklist mit Begriffen, die in den Kommentaren nicht erscheinen dürfen. Aber, kein Problem, ein normaler, aufgeweckter Blogleser verwendet diese Begriffe nie. Das tun nur die Webseiten mit den schrillen Farben und den freizügigen Bildern. Zur Sicherheit muss jeder Kommentar von mir freigeschaltet werden. Hierbei geht es nicht um Zensur oder die Unterdrückung von Meinungen. Letztlich ist dieses eine Maßnahme auch zu Ihrer Sicherheit.

Zuwachs bei den Playlisten: Swingtime

Es ist zwar ein wenig aus der Zeit gefallen und nicht mein Jahrgang, dennoch mag ich den guten alten Swing – den BigBand-Sound der 30er und 40er Jahre. Diese Musik wurde auch in den 60er Jahren noch gespielt. Ich erinnere mich noch an ein altes Röhrenradio mit einem Magischen Auge, das nur Mittelwellen-Empfang hatte. Und trotzdem, oder gerade deswegen, sind einige Titel in meine Erinnerung eingeprägt. Es swingt so schön.

In der Swingtime-Playliste finden Sie einige Beispiele. Es öffnet sich eine Extraseite. Oder Sie hören die M3U-Playliste für Ihren Mediaplayer.

Weitere Playlisten finden Sie bei Ohrsound.

Machen Sie die Welt fröhlicher

BestSketches ist eine offene Gruppe im Messenger Whatsapp und Sie sind herzlich eingeladen.

Wenn Sie in der Whatsapp-Welt oder auch woanders witzige Bildchen, Videos oder Sprüche finden und mit Freunden oder Bekannten teilen möchten, dann teilen Sie doch einfach auch mit BestSketches. Das ist nur einen Klick entfernt. Der Vorteil ist, dass bei Whatsapp langsam ein Archiv entsteht, auf das Sie immer wieder zurückgreifen können. Manchmal braucht man witziges Bildchen, das vor Jahren auch schon witzig war und Ihre Freunde und Bekannten erfreut hat. Auch Selbstgemachtes ist willkommen! Kein Spruch oder Video ist zu dumm, dass es bei BestSketches keinen Platz finden würde.

Aber, bitte Geduld, BestSketches ist im Aufbau. Die Gruppe muss sich erst einmal herumsprechen. Aber dann werden auch Sie die Gruppe zu schätzen wissen. Sie haben immer ein „Funny“, „InternetMemes“ oder einen schlauen Spruch zur Hand und können diese Welt damit ein klein wenig fröhlicher machen. Oder laden Sie Freunde und Bekannte einfach zur Gruppe ein.

  Hier ist Ihr Einladungslink

BestSketches is back

Vor einiger Zeit gab es schon einmal eine Gruppe „BestSketches“. Diese Gruppe driftete jedoch ab in Cyber-Nirwana. Jetzt ein Neustart!

Es gibt viele witzige Bildchen und Videos im Netz, die dort, wo sie hingeschickt werden, eigentlich fehl am Platze sind. Vielleicht sind sie zu …. oder einfach nur hart an der Geschmacksgrenze. Oft werden sie in der Gruppe als störend oder auch geschmacklos empfunden.

„BestSketches“ ist der Ort für diese Memes, Jokies, Sprüche, Zitate oder auch für eigene Kreationen. Wenn Sie gute Sketches verschicken, dann teilen Sie diese auch gleich mit der Gruppe „BestSketches“. Ist das eine gute Idee? Vielleicht, bei Whatsapp-Gruppen weiß man dieses nie.

 Einladungslink

BestSketches jetzt bei Telegram

BestSketches war bis vor kurzem eine Whatsapp-Gruppe, die sich mit allerlei „Tüddelkram“ aus dem Netz beschäftigte und das mal mehr und mal weniger lustig. Zuletzt bewegte sich in dieser Gruppe nicht mehr sehr viel mehr. Die Zeit für etwas anderes war gekommen und damit auch der Abschied von Whatsapp.

BestSketches ist jetzt ein Kanal bei Telegram und soetwas wie mein Zettelkasten, bei dem jeder mitlesen kann. Natürlich ist auch hier wieder viel Sinniges und Unsinniges dabei. Telegram ist im übrigen ein sicherer Messenger und durchaus mit Whatsapp vergleichbar. Aber Telegram hat den Vorteil, dass der Messenger nicht an ein Gerät gebunden ist. Man benötigt immer noch eine gültige Handynummer, aber die kann man auf jedes andere Gerät „mitnehmen“, um z.B. Telegram am Desktop oder auf einem anderen Handy zu nutzen. Es gibt auch eine Web-Version, die im Browser läuft.

Sie können den BestSketches-Kanal abonnieren: https://t.me/bestsketches

WebseiteTelegram

Ausgewählte Podcasts finden Sie unter „BestSketches“ – Mehr finden Sie in der …

Hundchen aufgepasst, das ist ein nettes Hotel

Antwort eines Hotels auf die Frage einer Familie ob sie mit den Hund anreisen dürfen:

„Sehr geehrte Familie XY, noch nie hat in unseren Hotel ein Hund angetrunken andere Gäste beleidigt oder belästigt. Es hat auch noch kein Hund Toilettenwände beschmiert oder das Becken vollgekotzt.

Auch die Flaschen… aus der Minibar wurden noch nie leergesoffen und mit Wasser aufgefüllt. Uns ist auch kein Fall von Zechprellerei oder Diebstahl durch einen Hund bekannt!

Ihr Hund ist bei uns herzlich willkommen und wenn er für Sie bürgt, dürfen Sie ihn gerne begleiten!“

Mit Freundlichen Grüßen

Direktion

Traum von gestern: Modelleisenbahn

Als kleiner Junge, noch vor der Einschulung, habe ich mir am Schaufenster des Spielzeug-Ladens ein paar Strassen weiter die Nase platt gedrückt. Oh, ich konnte nachts nicht schlafen. Ich sah mich als Lokomotiv-Führer oder Bahnhofsvorsteher mit Trillerpfeife. Die Trillerpfeife hatte ich schon, aber die Trix-Mittelspur-Modelleisenbahn hielt mich wach. Und tatsächlich, Weihnachten stand eine einfache Trix-Modelleisenbahn unter dem Baum. Ich war hin und weg, man hat mich wohl zwei Tage nicht mehr gesehen danach. Allerdings nach Neujahr musste alles wieder abgebaut und irgendwo verstaut werden. Wir hatten nur eine kleine Wohnung.

In den folgenden Monaten stand ich wieder häufig im Spielzeugladen. Eine kleine Rangierlok, ein Tankwagen und vielleicht ein paar kleine Häuschen… mein Traum. Tatsächlich, an Weihnachten fand ich diese „Zutaten“ unter dem Baum. Im nächsten Jahr war es ein stärkerer Trafo, ein paar Passagierwagons, Bäume und eine Bahnschranke. Und im Jahr darauf: die V200, eine starke E-Lok, das beste Stück von allem. Das tollste Geschenk war aber, dass ich beobachten konnte, wie auch mein Vater ganz versunken damit spielte.

Ich habe alles fein säuberlich aufgebaut und musste es nach Neujahr wieder abbauen. Beim Tischler besorgte ich mir eine Spahnplatte. Darauf habe ich alles montiert, verlegt, gebaut und entstaubt. Meine Idee war, dass ich die Platte übers Jahr im Keller an die Wand klappen und an Weihnachte wieder hervorholen könnte. Gesagt, getan, denn einen Platz zum stehen lassen gab es immer noch nicht. Das bedauerte auch ganz heimlich mein Vater. Eine komplett fertig montierte Modellbahnplatte an die Wand zu hängen, ist aber auf die Dauer keine gute Idee. Irgendwann habe ich alles in Schuhkartons verpackt. Sie fielen mir erst wieder auf, als ich um- und ausgezogen bin. Wer mehrfach umgezogen ist, weiss mit wie wenigen Dingen man auskommen kann. Tatsächlich aber sind die wichtigsten Kartons immer mitgezogen. Sie standen bis heute in meinem kleinen Häuschen auf dem Dachboden.

Heute habe ich dort aufgeräumt – Gerümpel muss weg  – und plötzlich war ich wieder Lokomotivführer (zwischen Weihnachten und Neujahr). Doch die Trennung war gar nicht so schwer. Es sind andere Dinge und vielleicht auch andere Träume wichtig im Leben. Und echte Sammler zahlen auch ganz gut für gut erhaltene Stücke.

Trotzdem, die drei Lokomotiven behalte ich. Ich werde sie gründlich reinigen, auf ein Stück Schiene setzen, das auf einem lackierten Holzbrett befestigt ist, und dann bekommen diese drei einen Ehrenplatz mit Beleuchtung  in meiner Vitrine. Der Nippeskrams, der dort noch überlebt hat, kommt jetzt endgültig weg, es sei denn, jemand ist an den Bremer Stadtmusikanten aus Plastik, diversen Pfeifenutensilien oder kleinen und großen Rosenquarzen mit heilender Wirkung interessiert.

Eine Anmerkung noch: die Bilder sind Fundstücke aus dem Netz und haben mit meiner dann doch recht bescheidenen Modellbahn-Ausstattung nichts zu tun.