Archiv der Kategorie: Empfehlungen

Echte Empfehlung: Krieg der Träume – 1918/1939

Eine meiner recht seltenen Fernsehempfehlungen:

2018 liegt das Ende des Ersten Weltkriegs 100 Jahre zurück. Das transnationale Projekt „Krieg der Träume“ vereint eine Vielzahl von künstlerischen Formaten und macht somit die gemeinsame Geschichte erlebbar.

Nach dem Erfolg von „14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs“ produzieren LOOKSfilm und Les Films d’Ici für ARTE und die ARD die zweite Staffel der Fernsehserie über den Weg Europas im 20. Jahrhundert. Unter dem Titel „Krieg der Träume“ beschäftigt sich die achtteilige Serie von Jan Peter und Gunnar Dedio mit der Zeit zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs 1918 und dem deutschen Überfall auf Polen im September 1939.

„Krieg der Träume“ folgt hierbei den Schicksalen von außergewöhnlichen Kindern, Frauen und Männern aus neun Nationen anhand ihrer Tagebuchaufzeichnungen, Briefe und Memoiren. Es sind Menschen, die mit ihren Träumen und Ängsten, ihren Entscheidungen und Lebenswegen die Geschichte Europas in all ihrer Widersprüchlichkeit erlebbar machen. Die Geschichten einiger Protagonisten aus „14 – Tagebücher des Ersten Weltkrieges“ werden weitererzählt. So gibt es ein Wiedersehen mit dem Kosakenmädchen Marina Yurlova, die als Kindersoldatin im Ersten Weltkrieg kämpfte und später in den USA Karriere als Tänzerin machte.

Diese hervorragende Serie wird zur Zeit bei „arte“ ausgestrahlt. Die ARD folgt mit folgenden Sendeterminen.

Mo, 17.09. | 22:45 Uhr (Das Erste)
Di, 18.09. | 22:45 Uhr (Das Erste)
Mo, 24.09. | 22:45 Uhr (Das Erste)

Mehr dazu ….

Advertisements

Ein Tipp für passionierte Demo-Gänger

Man hat es nicht leicht in diesen Tagen als Teil der schweigenden Mehrheit in Deutschland. Die Leute, die ständig auf Demonstrationen laufen und im Fernsehen Interviews geben stehen entweder links oder rechts. Das kommt immer gut an in der Glotze. Aber die meisten stehen soweit links oder rechts, dass sie sich rechts oder links gleichzeitig in den Allerwertesten treten können. Klar, die Kultursender wie RTL und SAT1 würden das sofort als „Breaking News“ in Endlosschleife verkaufen.

Hier ein kleiner Tipp für Leute, die auch gern mal auf Demos gehen wollen. Nehmen Sie ein Stück schwarzen Karton, etwa 80x80cm. Nehmen Sie eine eingefranzten Pinsel mit weißer Farbe und schreiben Sie ganz groß die Worte „SCHNAUZE VOLL!“ drauf. Das halten sie dann in die nächste Kamera und machen ein besorgtes Gesicht. Je nach dem, ob sie dann von ARD oder ZDF oder von RTL oder SAT1 angesprochen werden, lassen sie ihre Tränen links oder rechts laufen. Wenn sie dann noch etwas sagen wie „Ich kann nicht mehr ….Schn….voll“ dann können sie sich darauf verlassen, dass sie in den nächsten Wochen durch alle Talkshows in  Deutschland gereicht werden. Aber glauben Sie bitte nicht, dass sie die schweigende Mehrheit vertreten.

Nachdenken über Windows

Ich mag Windows, aber die Updates und die Probleme danach gehen mir allmählich auf den Zeiger.


1. Win 10 – Update auf die Version 1803 – landet in einer Endlosschleife. Der Rechner wird immer langsamer, weil Windows das komplette Paket immer wieder neu herunterlädt und installieren will. Fazit: Komplette Neuinstallation. Zum Glück geht das bei Win 10 relativ fix.

2. Win 7 – die aktuellen Updates werden konfiguriert. Bei 100 % bleibt er stehen. „Schalten Sie den Computer nicht aus!“ – Nach einer Stunde habe ich es doch getan. Stecker raus und wieder gestartet. Was passiert? Updates werden auf neue konfiguriert und der „Computer wird bereinigt“. Letzteres allerdings über eine Stunde. Keine Meldung zwischendurch, kein Fortschritt.

Es ist ja toll, wenn man immer einen aktuellen Rechner hat. Nur wenn die monatlichen Updates den Rechner unbrauchbar machen, dann wird meiner alter Desktop demnächst auch mit Linux Mint Bekanntschaft machen. 

Ich habe einfach keine Zeit dafür nach dem Einschalten des Rechners stundenlang auf die (richtige!) Verarbeitung von Updates zu warten.

Worpsweder Berg-Party 2018

Am Sonnabend, 2. Juni, ab 15:00 h ist der Festplatz für die kleinen Gäste bereit. Ein toller Spielepark mit den beiden Event-Hüpfburgen „Multifun Flugzeug“ und „Multiplay Clown mit Dach“ wartet auf ein ausgelassenes Toben, Die Schausteller haben so viele Leckerlichkeiten vorbereitet, dass sie diese sogar verkaufen.

„Worpsweder Berg Party“ – Zu der fetzigen Musik der Kult-Live-Band „KomboO“ wird  abends so richtig der Berg gerockt. Haben die Jungs um Frontman Gerwin Zühlke eine Atempause nötig, geht es weiter mit dem DJ Mallorca Uwe, frei nach dem Motto: „Sause ohne Pause“. Ist die Sonne mittlerweile untergegangen, treten die Jungs der Fa. „SkyDreams“ im wahrsten Sinne des Wortes in Erscheinung. Ein fulminantes Feuerwerk synchron zur Musik wird in den Worpsweder Berghimmel gemalt. Dieses atemberaubende Highlight startet um ca. 22:42 h, wird weithin zu sehen sein und für Begeisterung bei Jung und Alt sorgen. Bis in die frühen Morgenstunden darf getanzt und gefeiert werden.

Mehr Infos …

Die Immobilienpreise ziehen kräftig an

Das Katasteramt hat den neuen Grundstücksmarktbericht vorgestellt. Für ein freistehendes Einfamilienhaus im Landkreis Osterholz betrug die Preissteigerung 2017 im Durchschnitt 15 Prozent. Der mittlere Kaufpreis liegt an Hamme und Wümme aktuell bei 220.000 Euro und damit deutlich höher als in den Landkreisen Cuxhaven (140.000) und Rotenburg/Wümme (160.000) und erstmals auch höher als im Landkreis Stade (205.000). „Der Durchschnittspreis für ein Reihenhaus oder eine Doppelhaushälfte ist im Speckgürtel von Bremen sogar um fast 20 Prozent auf 196.000 Euro hochgeschnellt“, so Diplom-Ingenieur Ernst Kramer, Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte beim Katasteramt.

Für das Jahr 2017 werteten die Gutachter insgesamt 1.732 Grundstücksverträge im Landkreis Osterholz aus, gegenüber dem Vorjahr war dies ein Anstieg bei den Verkäufen um fünf Prozent. Es wurde dabei eine Grundstücksfläche von insgesamt 633 Hektar (Vorjahr: 607 Hektar) im Gesamtwert von 282,8 Millionen Euro (Vorjahr: 243 Millionen Euro) umgesetzt.

Mehr im WeserReport…

Öffentliche Versteigerung

Bei der Gemein de Grasberg, Speckmannstr. 30, findet am 17. Mai, ab 16:30 Uhr, eine öffentliche Versteigerung von Fundsachen statt. Angeboten werden Damen- und Herrenfahrräder, Regenschirme, Mützen, Hüte, Handschuhe usw., eben alles, was man so herumliegen oder herumstehen lassen kann. Die Fundsachen können eine halbe Stunde vor der Auktion besichtigt werden.

Webpräsenz gaaanz einfach

Hier sind Sie richtig!

Es ist nicht schwierig eine Homepage z.B. für Ihr ganz persönliches Hobby oder Ihr kleines oder großes Unternehmen, Ihren Verein oder Ihre Familie zu erstellen. Sie können selbst gestalten oder auf den Baukasten zurückgreifen. Bei One.com erhalten Sie selbst für das Basispaket umfangreiche Leistungen und Unterstützung.

Das einfache Basispaket ist im ersten Jahr sogar kostenlos, danach nur EUR 2,36 p.M. Um nur einige Vorteile zu nennen ….. 25 GB Space, beliebig viele EMailadressen, FTP/PHP/SSL/Traffic und natürlich eine Domain nach Ihrer Wahl. Der gut erreichbare One-Support und der Homepage-Baukasten machen die Sache noch einfacher. Selbst WordPress ist mit einem Klick installiert!

UND SIE ERHALTEN EINEN RABATT von Euro 6,–, wenn Sie Ihr Paket über diesen Link buchen:

Gleich zu One.com

Die UKW-Abschaltung kommt

Irgendwann wird sie kommen: die Abschaltung aller UKW-Sender in Deutschland. Nicht jetzt, nicht morgen, aber dann. Der Streit um die Bezahlung der UKW-Antennenmiete in einigen Regionen deutet darauf hin. Nach dem Verkauf der Antennenanlagen wollen die neuen Eigentümer rund 30 % mehr Miete haben. Wer nicht bezahlt, wird abgeschaltet. Eine Mietpreisbremse, die ohnehin nicht wirkungsvoll wäre, wie man an Wohnungsmieten sieht, gibt es da nicht.

DAB+ ist also die kommende Sendeform, verbunden mit einem kräftigen Auftragsschub für die Gerätehersteller. Erst ca. 20 % der Radiohörer haben mindestens ein Gerät, das DAB+ empfangen kann. Und das steht wahrscheinlich in der Küche.

DAB+ kommt also. Es bringt tatsächlich mehr Sender in bester Qualität, wenn man sich in einem Empfangsgebiet befindet, in dem eine einfache Zimmerantenne sicheren Empfang bietet. Wie bei digitalen Übertragungen üblich, hat man Empfang oder nicht. Dazwischen gibt es nichts oder man ist vom Wetter anhängig. Also sollte man sich erst einen Überblick über die DAB+Empfangsmöglichkeiten verschaffen (Empfangsprognose).

Mehr Programminfos

Hier – ich gehe vom Raum Bremen/Unterweser aus – brauchen wir uns keine Gedanken machen. Eine Zimmerantenne reicht aus, sofern der Empfang der Bremer Sender eingestellt ist. Wer NDR1-Radio Niedersachsen hören möchte, muss sich allerdings mit dem Regionalprogramm aus Hannover begnügen, statt dem Studio Oldenburg. Das sollte schön längst vom NDR geändert sein. Selbstverständlich kann man auch die für Niedersachsen bestimmten Programme hören. In den Randgebieten muss man einfach mal hören, welcher Empfang besser ist. Das Programmangebot ist, neben den jeweiligen Programmen aus den Landesfunkhäusern, im wesentlichen identisch.

Mehr Programminfos

Derzeit arbeitet man am Aufbau einer zweiten DAB+Senderkette, die dann auch regionale Programmanbieter berücksichtigen soll. Man könnte dann z.B. das in Bremen sehr beliebte „Radio Roland“ oder den „Bürgerfunk“ (radio weser.tv) im gesamten Unterweserraum hören, oder eben auch FFN oder Antenne Niedersachsen.

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen DAB+Empfänger.