Archiv der Kategorie: Empfehlungen

Abwegig und morbide?

Der folgende Satz mag auf den ersten Blick abwegig, ja sogar morbide erscheinen. Er ist es aber nicht:

„Ich möchte im Alter von 100 Jahren beim Äpfel pflücken von der Leiter fallen und mir das Genick brechen!“

Übersetzt heißt das, ich möchte bis 100 körperlich und geistig fit und gesund bleiben, noch auf Leitern krabbeln und Äpfel genießen können und noch wissen, was ich dort oben auf der Leiter eigentlich wollte. Ja, und dann ist es gut und alles ist geregelt, kurz und schmerzlos. Es steckt eben doch viel Sinn in ein paar dürren Worten.

Ganz nebenbei hätte ich damit erreicht, dass ich nicht unserem Gesundheitssystem anheim falle und selbst entscheide, ab wann ich meinen Führerschein in der Schublade lasse. Ob ich mir wohl noch ein E-Auto anschaffe? Glücklicherweise hätte ich damit auch erreicht, dass ich meine über lange Jahre eingezahlten Rentenbeiträge wieder heraus bekäme. Aber das ist unwichtig. Wichtig ist nicht das ICH, sondern das WIR. Mit WIR sind alle Lebewesen auf diesem Materieklumpen gemeint, der durch die Unendlichkeit dieses Universums rast.

Auf alle Fälle möchte ich noch erleben, dass wir alle den Wahnsinn begreifen, der uns mittlerweile so normal vorkommt. Ich möchte erleben, dass wenigstens irgendetwas getan wird, um die menschengemachte Klimakatastrophe zu vermeiden. Am sinnvollsten ist es wohl, jeder fängt bei sich an. Schritt für Schritt wird jeder die liebgewonnene Bequemlichkeit im Handeln und Denken aufgeben müssen, auch wenn das der Wirtschaft nicht passt. Wir wollen doch wohl nicht, dass das Anthropozän (1) mit einem Knall endet und nur ein überflüssiges Kapitel in der Geschichte dieses Planeten bleibt.  

Gott hat wohl gesagt, der Mensch solle sich die Erde Untertan machen. Er ging aber wohl davon aus, dass er den Menschen nach seinem eigenen Ebenbild geschaffen habe, also göttlich und vernunftbegabt. Das war wohl ein Irrtum – zumindest bislang.  Noch ist ein wenig Zeit zu erkennen, dass der Mensch mit der Natur leben soll und nicht gegen sie.

Trotz alledem, das Leben ist eines der schönsten!

(1) Der Begriff „Anthropozän“ bezeichnet ein neues geologisches Zeitalter, in dem die Menschheit den dominanten geophysikalischen Einfluss auf das Erdsystem hat und daraus die Verantwortung des Menschen für die Zukunft des Planeten abgeleitet wird.

Der Moorexpress fährt wieder!

Es ist schon erstaunlich, wie ganz normale Alltagsgeräusche ein Gefühl von Normalität herstellen. Bei mir ist solch ein Geräusch der Moorexpress, der alle paar Stunden in einigen Kilometern Entfernung „vorbeirauscht“ und das Signalhorn ertönen lässt. Endlich fährt er wieder!

Immer samstags, sonntags und an Feiertagen bis voraussichtlich zum 3. Oktober 2021 wird er auf der Schiene durch das Teufelsmoor rollen. Und das zwischen Bremen und Stade. Eine touristische Attraktion. Es dürfen auch gerne Fahrräder mitgenommen werden. 

Allerdings: Für die Mitfahrt im Moorexpress ist in dieser Saison eine vorab getätigte Reservierung zwingend notwendig. Entweder per Mail: reise-har@evb-elbe-weser.de oder telefonisch (04164 4992). Im Moorexpress selber ist es nicht möglich. Ganz ist die Normalität noch nicht zurückgekehrt, denn während der Fahrt mit dem Moorexpress ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Infos zu Kosten, Haltestellenplan und was an der Strecke liegt finden Sie im Flyer. Es lohnt sich in jedem Fall den Fotoapparat oder das entsprechende Wischtelefon mitzunehmen.

Flyer (PDF)

Webseite: evb Moorexpress

Zuwachs bei den Playlisten: Swingtime

Es ist zwar ein wenig aus der Zeit gefallen und nicht mein Jahrgang, dennoch mag ich den guten alten Swing – den BigBand-Sound der 30er und 40er Jahre. Diese Musik wurde auch in den 60er Jahren noch gespielt. Ich erinnere mich noch an ein altes Röhrenradio mit einem Magischen Auge, das nur Mittelwellen-Empfang hatte. Und trotzdem, oder gerade deswegen, sind einige Titel in meine Erinnerung eingeprägt. Es swingt so schön.

In der Swingtime-Playliste finden Sie einige Beispiele. Es öffnet sich eine Extraseite. Oder Sie hören die M3U-Playliste für Ihren Mediaplayer.

Weitere Playlisten finden Sie bei Ohrsound.

Mein Fußabdruck: Einer von vielen

Das ist mal eine interessante und vor allem immer wichtiger werdende Frage: Wie kann ich meinen ganz persönlichen CO2-Abdruck vermindern und so einen aktiven Beitrag zur Verhinderung der Klima-Katastrophe leisten? Ich lasse mich hierbei nicht von irgendwelchen ökologischen Ideologien leiten.

Am meisten ärgert mich der Verpackungswahnsinn und die damit einhergehende Plastik/Mikroplastikschwemme. Ich versuche also konsequent Plastik und überhaupt Verpackungen zu vermeiden. Ich kaufe direkt in der Nachbarschaft, und wenn Verpackung sein muss, dann verwende ich sie mehrfach. Ich glaube das ist schon einmal ein kleiner, aber wirksamer Beitrag.

Am Haus sind das Dach und die Fenster mittlerweile gut gedämmt und isoliert, so dass ich meine Heizkosten ordentlich reduzieren konnte. Ich heize mit Gas (Litegas?) eines großen Versorgers hier im Nordwesten. Aber manchmal habe ich den Eindruck, dass Energiesparen wenig Sinn macht, denn dann steigen die Grundpreise.

Wo es geht verwende ich stromsparende LED-Lampen und im Aussenbereich läuft alles über Solar (ausser wenn es mal wieder wolkenverhangen ist). Radio und Fernsehen laufen nie auf stromfessenden Standby, sondern nur mit vorgeschaltetem Ausschalter. Das alles merkt man auch an der Stromrechnung.

Für Mobilität sorgt bei mir ein 11 Jahre alter Kleinwagen (mit geringem Benzinverbrauch). Toi, toi, toi – er läuft und läuft. Wenn ich mich von dem mal trennen muss, ist ein E-Kleinwagen sehr wahrscheinlich. Anschaffungskosten, Verbrauch und Reichweite müssen allerdings stimmen.

Regenwasser fange ich in Extratonnen auf, so daß ich im Aussenbereich kein Leitungswasser verbrauche. Und erfreulicherweise habe ich alten und jungen Baumbestand auf dem Grundstück, was wiederum eine dicke Gutschrift ergeben müsste.

Reisen: ich fliege seit einem gravierenden Erlebnis vor nunmehr 25 Jahren nicht mehr, allerdings liegt meine letzte Bahnfahrt auch in etwa 25 Jahre zurück. Bleibt also das Auto oder das Fahrrad (noch kein E-Bike!).

Ja, und Fastfood (in einem gleichnamigen „Restaurant“) oder Pizza durch einen Lieferdienst kommen bei mir nicht auf den Tisch. Da darf es dann doch etwas Selbstgekochtes sein.

Ich bin sicher ich habe noch einiges vergessen, was sich möglicherweise negativ oder auch positiv auf meinen CO2-Fussabdruck auswirken würde. Aber ich glaube auch, dass diese Klimabilanz bei vielen Menschen so oder ähnlich aussieht. Es gibt Dinge, die lassen sich nicht von heute auf morgen umstellen. Wenn von der Politik ein künstlicher Kostendruck, z.B. durch Abgaben und Steuererhöhungen geschaffen wird, bewirkt das m.E. nur eine Gegenreaktion zu Lasten des Klimaschutzes. Der pädagogisch-ideologische Zeigefinger der etablierten Parteien, die laut Grundgesetz an der Meinungsbildung „mitwirken“ sollen, ist ohnehin komplett absurd.

Zurückgebättert

Zufälligerweise habe ich heute mal zurückgeblättert. Dabei kam ich aus dem Staunen gar nicht wieder heraus. Es ist wirklich erstaunlich, was sich hier in den Jahren so an Beiträgen und Notizen angesammelt hat. Es gibt fast kein Thema, dass nicht irgendwie von mir „verhackstückt“ wurde. In der Rückschau eine wahre Fundgrube, wobei die Bilder zu den Beiträgen schon oftmals fehlen bzw. im Cybernirwana verschwunden sind.

Wenn Sie mal blättern möchten, dann stzen Sie einfach hinter die URL https://buddenbaum.wordpress.com das Jahr, also z.B. /2011. Bis in die graue Vorzeit des Jahres 2009 können Sie zurückblättern. 

Machen Sie die Welt fröhlicher

BestSketches ist eine offene Gruppe im Messenger Whatsapp und Sie sind herzlich eingeladen.

Wenn Sie in der Whatsapp-Welt oder auch woanders witzige Bildchen, Videos oder Sprüche finden und mit Freunden oder Bekannten teilen möchten, dann teilen Sie doch einfach auch mit BestSketches. Das ist nur einen Klick entfernt. Der Vorteil ist, dass bei Whatsapp langsam ein Archiv entsteht, auf das Sie immer wieder zurückgreifen können. Manchmal braucht man witziges Bildchen, das vor Jahren auch schon witzig war und Ihre Freunde und Bekannten erfreut hat. Auch Selbstgemachtes ist willkommen! Kein Spruch oder Video ist zu dumm, dass es bei BestSketches keinen Platz finden würde.

Aber, bitte Geduld, BestSketches ist im Aufbau. Die Gruppe muss sich erst einmal herumsprechen. Aber dann werden auch Sie die Gruppe zu schätzen wissen. Sie haben immer ein „Funny“, „InternetMemes“ oder einen schlauen Spruch zur Hand und können diese Welt damit ein klein wenig fröhlicher machen. Oder laden Sie Freunde und Bekannte einfach zur Gruppe ein.

  Hier ist Ihr Einladungslink

Da gibt es was umsonst

Es ist manchmal sehr nervig über den Facebook-Marketplace oder auch über die EBAY-Kleinanzeigen zu verkaufen oder zu verschenken, zumal man sich nicht auch noch den umständlichen Versand aufladen möchte. Man selbst hält sich penibel an die vereinbarten Abholtermine, aber die angeblichen Interessenten halten sich nicht daran. In aller Regel sagen die Interessenten noch nicht mal ab (bis auf wenige löbliche Ausnahmen). Ja, und dann hat man viel Zeit vergeudet

Falls Sie etwas verschenken oder verkaufen möchten und dabei an Grasberg, Worpswede, Lilienthal oder auch Tarmstedt denken, dann schicken Sie mir einfach eine EMail mit den nötigen Infos und vielleicht zwei, drei Fotos. Selbstverständlich können Sie Ihre „Anzeige“ auch direkt in der Whatsapp-Gruppe „Adolphsdorfer Runde“ veröffentlichen. Vielleicht treffen Sie dabei noch nette Leute

 

Einladung: Adolphsdorfer Runde (bei Whatsapp)

Aktion: Neues Leben für alte Rechner

BestSketches is back

Vor einiger Zeit gab es schon einmal eine Gruppe „BestSketches“. Diese Gruppe driftete jedoch ab in Cyber-Nirwana. Jetzt ein Neustart!

Es gibt viele witzige Bildchen und Videos im Netz, die dort, wo sie hingeschickt werden, eigentlich fehl am Platze sind. Vielleicht sind sie zu …. oder einfach nur hart an der Geschmacksgrenze. Oft werden sie in der Gruppe als störend oder auch geschmacklos empfunden.

„BestSketches“ ist der Ort für diese Memes, Jokies, Sprüche, Zitate oder auch für eigene Kreationen. Wenn Sie gute Sketches verschicken, dann teilen Sie diese auch gleich mit der Gruppe „BestSketches“. Ist das eine gute Idee? Vielleicht, bei Whatsapp-Gruppen weiß man dieses nie.

 Einladungslink