Bremen ist schneller

Ja, da ist Bremen schneller. Im Bremer Umland, auch Speckgürtel genannt, fühlt man sich in Sachen Impfungen irgendwie abgehängt. Termine gibt es erst ab dem dem Skt. Nimmerleinstag und zum Schlangestehen muss man zwei Tage Urlaub nehmen. Die Webseiten, die eigentlich weiterhelfen sollten, strotzen nur so vor „toten“ Links. In Bremen wird kurzerhand das alte Sparkassengebäude am Brill zum Impfzentrum und impft los. Es ist kein Wunder, dass Bremen relativ gut da steht im Wettbewerb der Bundesländer, denn man setzt auch auf mobile Impfteams.

Ich werde mich nicht in die Schlange zum Testen einreihen. Ich warte auf die Boosterimpfung. Bis dahin vergesse ich einfach Corona, sofern das überhaupt möglich ist. Das ist allerdings nicht einfach, denn man wird ja überall mit Informationen, Zahlen, Thesen und Antithesen zum Thema traktiert. Und die Bundes-Ampel scheint nicht nur den Farbfilm vergessen zu haben.

Veröffentlicht von Axel Buddenbaum

Lieb, nett, intelligent, höflich, erdverbunden, Raucher, Katzenliebhaber, Musikfreak, fast immer mit guter Laune und wenn der Tank leer ist, schalte ich auf Kondenzwasser um

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: