Kennen Sie das: Geruchsverschiebung?

Geruchsverschiebung scheint eine Folge einer Corona-Infektion zu sein. Man könnte es auch als Long-Covid-Erkrankung bezeichnen, aber im Allgemeinen wird diese Corona-Folge nicht allzu ernst genommen, weil von ihr keine direkte Lebensgefahr ausgeht. Nur für Menschen, die tatsächlich auch im Beruf auf ihren Geruchssinn angewiesen sind, stellt die Geruchsverschiebung eine echte Belastung dar, die sogar zur Berufsunfähigkeit führen kann.

Photo by Aleksandar Pasaric on Pexels.com

Warum „Verschiebung“? Weil der Geruchssinn nicht weg ist, aber alle Dinge plötzlich anders riechen. Zum Beispiel Seife riecht wie altes Fett, der Deo-Stift nach Motoröl und Kaffee duftet irgend wie nach Marzipan und Kuhscheiße. Und frisches Obst und Gemüse verstrahlt den Duft eines gut abgesetzten Komposthaufens.

Seltsamerweise klappt der Geruchssinn nicht durchgängig weg. Zwischendurch ist alles wieder ganz normal – nur eben weniger intensiv. Und je länger die Infektion zurückliegt, um so größer werden die Abstände zwischen den Geruchssinnausfällen. Aber von einem Moment auf den anderen, als hätte jemand einen Schalter umgelegt, klappt der normale Geruchssind weg und man schlägt sich wieder mit dieser Duftverschiebung herum, die dann Minuten, Stunden oder auch Tage dauern kann.

Das passiert, wie ich annehme, auch mit dem Geschmackssinn. Nur dort fällt es nicht so auf, weil die Einbildung zuverlässig einspringt. Man weiß ja wie die Bratwurst oder der Kartoffelsalat schmecken und, wenn der Geschmackssinn nichts wahrnimmt, dann springt die Einbildung ein und gaukelt den passenden Geschmack vor. Leider auch etwas fade. Beim Geruch und bei Düften geht das nicht, weil man nicht vorher weiß, was die Nase kitzelt.

Ich würde jedem raten insbesondere mit Parfüm oder mit Rasierwasser vorsichtig zu sein. Für die Mitmenschen mögen Parfüms oder Rasierwässerchen so duften, wie sie sollen – vielleicht angenehm, vielleicht aber auch aufdringlich. Die Person aber, die das Parfüm oder das Rasierwasser aufgelegt hat, muss sich unter Umständen sehr lange Zeit mit einem Duft frisch aus dem Abwasserkanal herumschlagen. Selbst Seife riecht dann nach Fischbratküche.

Es ist erstaunlich wie auch diese Geruchsverschiebung die Lebensqualität verändern kann. Wenn selbst bei einem Waldspaziergang in frischer Luft die Nase nur noch Abgase und Altöldämpfe wahrnimmt, ist das kein Spaß mehr. Vielen Menschen, die von Geruchsverschiebung betroffen sind, schlagt dieser Zustand auf die Laune.

Veröffentlicht von Axel Buddenbaum

Lieb, nett, intelligent, höflich, erdverbunden, Raucher, Katzenliebhaber, Musikfreak, fast immer mit guter Laune und wenn der Tank leer ist, schalte ich auf Kondenzwasser um

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: