Trauer um Albert Uderzo

Asterix und Obelix von René Goscinny und Albert Uderzo, wer kennt sie nicht. Nun ist auch ihr Zeichner Albert Uderzo verstorben. Er war es, der durch seine runden, drolligen Figuren den schelmenhaften Texten von René Goscinny ein Eigenleben eingehaucht hat. Man soll es nicht glauben, aber die Geschichten um das widerspenstige, kleine gallische Dorf, das sich ständig dem gehässigen Caesar erfolgreich widersetzt und abends, im Sonnenuntergang, ein Metgelage feiert, ist auf der ganzen Welt bekannt.

Wer weiss eigentlich noch, dass es Asterix und Obelix bereits in den 60er Jahren in Deutschland gab? Damals sind sie als „Siggi und Barabas“ in der Comicreihe „Mickyvision“, kurz „MV68“ erschienen. „Siggi und Barabas“ mussten, wohl der Zeit geschuldet, Goten sein. Für „Gallien“ war die Zeit noch nicht reif.