Computer-Club 2 in Zeiten der Cholera

Heute vormittag habe ich nach längerer Zeit einmal wieder den aktuellen Audiocast des cc2.tv mit Wolfgang Rudolph verfolgt. Gebannt habe ich gelauscht, denn Wolfgang Rudolph hat erzählt, wie immer sachlich und kompetent. Es ist schade, dass die alten Zeiten so zu Ende gehen mussten. Aber, und das ist erfreulich, es geht alle 14 Tage weiter. Ich bin einer derjenigen, die lieber den Audiocast verfolgen. Irgendwie ist das für mich intensiver.

Den CompterClub, damals mit Wolfgang Rudolph und Wolfgang Back, kenne ich seit der Ausgabe 0 und ich habe alle Folgen archiviert. Ich glaube bei Nr. 500 habe ich aufgehört. Ein wahrer Schatz ist da zusammengekommen. Die Zeiten als der Club noch beim WDR lief, habe ich nur am Rande mitbekommen, auch weil Computer damals für mich unerschwinglich waren.

Beim letzten Audiocast ertappte ich mich dabei, wie ich nicht nur zustimmend nickte, sondern auch laut vor mich hin sagte: „Das ist genau meine Meinung!“ – Es sollten sich viel mehr Menschen mal mit den (a)sozialen Medien und den wahren Interessen von Werbung auseinandersetzen. Werbung im Fernsehen, ohne Ton, ist tatsächlich zum totlachen, wenn es nicht so dramatisch traurig wäre. Und das angeblich sachliche Nachrichten tatsächlich nur auf Meinungen beruhen – und das auch bei unseren vielgerühmten öffentlich-rechtlichen Medien – ist nicht nur Wolfgang Rudolph aufgefallen.

Ab sofort höre ich wieder den Audiocast von cc2.tv mit Wolfgang Rudolph und freue mich auf viele informative und kritische Sendungen. Zu diesem Zweck habe ich mir eine Seite gebastelt, die die RSS-Feeds der Seite locker zusammenfasst. Aber die Seite des cc2.tv ist natürlich selbst eine echte Empfehlung!

Webseite von cc2.tv

Meine gebastelte Seite