Was macht eigentlich ……

Was macht eigentlich jemand, der unschuldig einer schlimmen Tat bezichtigt wird? Nun, er streitet ab. Was soll er sonst machen? Aber genau dieses Abstreiten macht ihn in den Augen der meisten Menschen gleich wieder verdächtig, zumindest ein wenig. Manche meinen sich mit dem Uraltspruch „Wo Rauch ist, ist auch Feuer“ oder einfach „Irgendetwas wird schon dran sein“ auf der intellektuell richtigen Seite. Für einen großen Teil der veröffentlichten Meinung sind diese Halbwahrheiten sogar Nahrungsgrundlage, ökonomische Basis eben. Das wiederum wirft einen mächtigen Schatten auf den Anspruch der Presse die vierte Säule der Demokratie zu sein.

Braucht unsere Demokratie eine vierte Säule? Ich meine nein, denn Judikative, Executive und Legislative – sauber getrennt und von einander unabhängig – reichen vollkommen aus. Und wir haben ein Grundgesetz, das die Würde des Menschen hochhält. Auch schafft es einen Grundsatz, der – man mag es kaum glauben – auch Unschuldige schützt. Bis zum Beweise des Gegenteils hat ein Mensch als unschuldig zu gelten. Die Presse täte gut daran sich diesen Grundsatz wieder zu eigen zu machen, trotz „political correctness“, trotz „#metoo“

Advertisements