Es ist bitter …. die Pflege zerbricht

Es ist bitter! In der Pflege werden Menschen ausgebeutet, nur weil sie glauben sich nicht wehren zu dürfen.

Pflege ist mittlerweile nur noch eine kommerzielle Dienstleistung und ein Spekulationsobjekt für „Share Holder“. Da die Unternehmen die Einnahmeseite nicht beliebig steigern können, drücken Sie Löhne und Gehälter und, was jetzt offensichtlich wird, die Leistung. Dass sich die Mitarbeitenden gegen Lohndrückerei und Gehaltskürzungen sowie unbezahlte Mehrstunden und geteilte Dienste nicht wehren, hat viel mit dem Selbstbild der Pflegekräfte zu tun und mit einer vermeintlichen Erwartungshaltung der Öffentlichkeit. Wer tatsächlich immer noch glaubt, er oder sie sei doch für die Menschen da, dem ist nicht zu helfen. Es ist nur eine Entschuldigung für’s Nichtstun.

Klar, wenn alle Pflegekräfte einmal streiken und der Arbeit fernbleiben, bricht alles zusammen und es werden auch Menschen auf der Strecke bleiben. Das ist hart, das ist grausam und es schreckt viele ab sich aus der eigenen Not zu befreien. Aber hier geht es nicht um einzelne Opfer, sondern darum ein ganzes System, dass ins Ummenschliche abgleitet, zurückzuholen in die Menschlichkeit. Damit verbunden ist dann auch eine faire Bezahlung für diejenigen, die helfen wollen und können. Ohne Opfer wurde die Welt noch nie bewegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: