Soziale Medien sind längst nicht mehr sozial

Wiedermal tobt ein Krieg, bei dem die Wahrheit als erstes auf der Strecke bleibt. In den Mainstream-Medien von SPIEGEL über TV und Radio bis hin zur obskuren Huffington-Post zum Beispiel wird ohnehin ein Stum im Wasserglas nach dem anderen angerührt. Dieser Krieg tobt jedoch im besonderen in den Medien, die nicht sofort erkennbar durch die großen Medienmonopole in Deutschland bestimmt werden. Oft werden die gleichen oder ähnliche Anlässe und Bilder für eine Sache gebraucht, mal genau für das Gegenteil. In den bunten Medien, die jeder kennt – dazu gehört eben auch Facebook – werden Nebelgranaten geworfen. Putzige Katzenbilder, schöngeistig, blödsinnige Sprüche und grelle Actionszenen, bei denen Leute auf die Nase fallen, sind ein Teil dieser Desinformation. Öffentlich-rechtliche Talkshows verwursten brisante und existenzielle Themen solange, bis politisch korrekt alle zu Wort gekommen sind, aber niemand mehr sagen kann wo es lang gehen soll. Und das tagein, tagaus auf allen Wellen.

Allein der Begriff „Soziale Medien“ war vielleicht vor ein paar Jahren, in der Anfangszeit des Internets, noch richtig, weil da tatsächlich reale Personen interagierten. Heute werden diese sozialen Medien längst von Meinungskonzernen kontrolliert. Hinter manch einer angeblich realen Person verbirgt sich längst ein Medienprodukt, ein Bot mit mächtig Kapital im Rücken. Der User merkt es ja nicht vor lauter Schnäppchenjagd.

Und so ist also die Zeit gekommen diese ach so sozialen Medien zu verlassen und sich wieder der realen Welt, aus eigener Anschauung und mit eigenen Sinnen, zuzuwenden. Letztendlich holen wir uns die Freiheit zurück, auch wenn es drei Tage lang schwerfällt auf die Annehmlichkeien des Internets zu verzichten. Irgendwann heisst es dann, da war mal ein Kanal, der komplett vom Großkapital durchdrungen war und nur zur Verschleierung von unangenehmen Wahrheiten diente – Brot und Spiele auf modern, Der nannte sich Internet. …. Bis keiner mehr mitmachte.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: