Wie sich Gewohnheiten ändern

Der Sonntag war immer zwischen 18:50 und 19:20 Uhr heilig. Wer mich in dieser Zeit störte, tat das einmal, und dann nie wieder. Die Zeit war immer für die „Lindenstrasse“ reserviert und das schon seit 1985. Damals noch von 18:40 bis 19:10 Uhr, wie immer vor dem „Weltspiegel“. Lindenstrasse am TV-Gerät war einfach ein Muss.

Erstaunlich aber: mit dem Alter wird man flexibler. Die „Lindenstrasse“ ist nach wie vor Pflichtprogramm, aber eben nicht mehr am Fernseher und auch nicht mehr am Sonntag. Dank Tablet, Smartphone und einen guten Notebook habe ich mir angewöhnt die „Lindenstrasse“ zu verfolgen, wann und wo es mir gefällt. Ich verpasse keine Folge, und wenn ich die letzte, aktuelle Folge in der Nacht zum Sonntag anschaue. Ein Nebeneffekt der neuen Technik: mich können Leute jetzt mit gutem Gewissen am Sonntag um 19:00 Uhr anrufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: