DVB-T2 nimmt lansgam Fahrt auf

DVB-T2, die neue Norm für das Antennenfernsehen, kommt. Das steht fest. In diesen Tagen sollen alle UHF-TV-Frequenzen oberhalb von Kanal 49 an Mobilfunkanbieter versteigert werden. In der DVB-T2-Norm ist auf den bisherigen Transpondern/Kanälen Platz für etwa 7 hochauflösende TV-Programme. Bisher sind dieses mit Einschränkungen gerade mal 4 TV-Programme mit leicht einfrierender Mattscheibe. Fest steht auch, dass ARD, ZDF und die Landesprogramme frei empfangbar sein werden, die Privaten senden gemeinsam über eine verschlüsselte Plattform. Das Multithek-Fernsehen ist für viele derzeit noch ein Fragezeichen. Nur wer Internetzugang und einen hbbtv-tauglichen Fernseher hat, kann diese Programme, die auch weiterhin kostenlos bleiben, sehen. Multithek – MediaBrodcast wird von der Umstellung profitieren und viele Zuschauer dazugewinnen.

 

Ein interessanter Artikel zum neunen DVB-T findet sich unter Openbook / Verzeichnis / DVB-T

Advertisements
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: