Bilder und ihre Geschichte: Washington überquert den Delaware

Seit Mai 1940 fielen Bomben auf Bremen, die schlimmsten Angriffe fanden wohl 1942 und 1944 statt. Im Oktober 1944 wurde der ganze Westen ausgelöscht. Als Kind, Jahrgang 1955, habe ich erstaunlicherweise keine Ruinen oder Zerstörungen mehr gesehen. Eine grandiose Wiederaufbauleistung! Ich erinnere mich lediglich an ein Haus am Leipnitzplatz, das in der Mitte durchtrennt war und wo im Wohnzimmer die Tapeten von der Wand herunterflatterten. Und ich erinnere mich an die endlosen Trichterfelder, wo herrliche Brombeeren wuchsen, im Bremer Westen. Man konnte noch 1961 von Bahndamm der Hamburger Bahn (Findorff) bis zum Gasometer in Woltmershausen blicken. Es war buchstäblich nichts dazwischen.

Aber nun zum Thema: Die Bremer Kunsthalle siedelte in den Tagen des Bombenkrieges viele ihrer Kunstwerke in vermeintlich sichere Gebiete aus. Vieles ist erhalten geblieben, vieles ist aber auch „Kriegsbeute“ der Russen geworden, die bislang nur Bruchteile wieder herausgerückt haben. 

Ein Bild aber blieb während der Bombenangriffe an Ort und Stelle in der Bremer Kunsthalle. Es war einfach zu groß und zu unhandlich, um es zu bewegen: das berühmte Bild des deutsch-amerikanischen Künstlers Emanuel Leutze “ Washington Crossing the Delaware“ von 1850-51. Es zeigt General George Washingtons Überquerung des Flusses Delaware in der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember 1776 während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges. Dieses Ereignis war die erste Truppenbewegung in Form eines Überraschungsangriffs gegen die Hessischen Einheiten in der Schlacht von Trenton, New Jersey. Das Bild fiel den Flammen eines Angriffs am 5. September 1944 zum Opfer. Wenn die Bomberpiloten gewusst hätten, welches Bild sie zerstören, hätten sie vielleicht einmal auf den Auslöser verzichtet. 

Sie können das Bild in New York City’s Metropolitan Museum of Art bewundern. Hierbei handelt es sich um eine Replikation, die Leutze selbst nach der Fertigstellung des Originals angefertigt hat.

Wikipedia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: