Fahrradcodierung vs. Fahrradklau

Der Andrang war groß bei der zum siebten Mal von Polizei und Verkehrswacht angebotenen Fahrradcodierung. Drei Stunden dauerte es, dann waren fast 40 Fahrräder mit einer dreistelligen Ortskennziffer, fünfstelliger Straßenkennziffer, Hausnummer und Initialen des Besitzers graviert. Voraussetzung für die Codierung waren Kaufbeleg und Personalausweis, um die Besitzverhältnisse eindeutig zu dokumentieren. Ohne Ausweis ging gar nichts, beim Fehlen der Quittung drückte das Verkehrswacht-Team mit Matthias Schulze, Nils Fandrich und Anna von Oehsen-Fandrich mitunter ein Auge zu.

Bei der Grasberger Fahrradcodierung kamen viele E-Bikes und hochwertige Fahrräder unter Matthias Schulzes Graviernadel. Erst nach Klärung der Eigentumsverhältnisse wurde das Fahrrad aufgebockt, und Matthias Schulze suchte am Rahmen nach einer passenden Stelle für die lange Zahlenreihe. Zehn Minuten brauchte das Verkehrswachtteam bei kreischendem Metallgeräusch für die Gravur des Zahlencodes und die Ausstellung des Fahrradpasses.

Zum Schutz vor Fahrraddiebstahl riet Polizeioberkommissar Muschalla nicht nur zur Nutzung der gemeindeeigenen kostengünstigen Fahrradgaragen, sondern auch zu einem sehr guten Fahrradschloss aus gehärtetem Stahl. Dafür muss man nach seiner Erfahrung mit mindestens 30 Euro rechnen. „Wer mit dem Bus fährt und sein Fahrrad in der Fahrradbox einschließt, ist auf der sicheren Seite.“

Eigentlich wollen manche Fahrraddiebe nur nach Hause, das ist auch eine Erfahrung von Wolfgang Muschalla. So sind Schützenfeste und Osterfeuer stets Anlässe für Fahrraddiebstähle. Die dabei gestohlenen Räder werden in aller Regel aber wieder gefunden und können dann anhand der Codierung an ihre Besitzer ausgehändigt werden. Eine gewerbsmäßige Diebstahlserie führten 2014 Diebe aus Bremen, die mit einem Transporter durch die Region fuhren, aus. Das sei aber nicht die Regel, sagt Muschalla.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: