Neue Bahnregelung für Behinderte ab 1. September 2011

Es gibt eine TOP aktuelle Neuregelung für alle Behinderten, die zu ihrem Schwerbehindertenausweis eine Wertmarke für den öffentlichen Verkehr besitzen:

Die Deutsche Bahn hat gemeinsam mit dem zuständigen Ministerium – Bundesministerium für Arbeit und Soziales – entschieden, in Zukunft den Wegfall des Streckenverzeichnisses zu gewährleisten. Das bedeutet, dass künftig schwerbehinderte Menschen bundesweit unentgeltlich in allen Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn AG – Regionalbahn (RB), Regionalexpress (RE) und Interregio-Express (IRE), in S-Bahnen und in Verkehrsverbünden – reisen können. Diese Regelung gilt jeweils für die 2. Klasse und ist ab dem 01. September 2011 wirksam.
 
Mit dieser Maßnahme soll ein wesentlicher Beitrag zum Bürokratieabbau gewährleistet und die Einführung eines neuen Schwerbehindertenausweises vereinfacht werden.
 
Das heißt ganz kurz zusammengefasst: Ab 1. September 2011 dürfen alle Behinderte / Hörgeschädigte, die eine Wertmarke zu ihrem Schwerbehindertenausweis besitzen, in GANZ DEUTSCHLAND mit der Bahn ohne Aufpreis fahren. Die 50-km-Grenze mit dem Streckenverzeichnis ist hiermit weggefallen! [DB-Forum]

Advertisements