Es gibt ja so viele Blogs……..

Was ist eigentlich ein Blog? Ein Blog ist eine in der Regel textlastige Webseite, in die man hineinschreiben kann, was die Welt nicht interessiert, und was Millionen von Menschen lesen und kommentieren, aber selten verstehen. Einfach gesagt: ein Schmierzettel, den man auf dem Schreibtisch liegen lässt, und den Verwandte, Bekannte, die Freundin, der nachbar und Milliarden andere Zeitgenossen lesen könnten (lesen könnten, aber meistens nicht tun!).
Oder andersherum gesagt: ein Blog ist eine Möglichkeit öffentlich Frust abzulassen, zu informieren, zu schwelgen, zu fabulieren und sich zu produzieren, ohne dass es jemand merkt. Oder doch? Tatsächlich manche schaffen es in den kurzweiligen Bloggerhimmel und werden gelesen. Sie werden berühmt, für einige Zeit – und dann wieder vergessen, weil es der nächste in den Bloggerhimmel geschafft hat…

Wenn man allerdings weiss, dass der Energieverbrauch einer einzigen Suchanfrage bei Google ausreicht, um eine 40 W – Glühbirne eine Stunde lang brennen zu lassen, dann sind Blogs schlichtweg verschwendete Energie en gros!

Wer es wissen möchte oder einfach mal ausprobieren möchte, dem sein folgende Adressen empfohlen:

Das beste System (alle kostenlos wohlgemerkt!) vorneweg und der beliebte Klassiker am Schluss genannt. Und frohes Steigern des Energieverbrauchs – weltweit!

…………………………
Axel Buddenbaum
…………………………